Alle meine Kekse

Backutensilien – das muss man haben!

Mia Maus hat’s raus. Sie zeigt dir alle wichtigen Werkzeuge, die du zum Backen leckerer Plätzchen und Kuchen brauchst.

 

Und hier noch einmal alle Werkzeuge auf einen Blick.

  1. Ein Sieb zum Sieben von Mehl. Das ist wichtig, damit es keine Klumpen gibt und die Luft im Mehl macht das Gebäck feiner.
  2. Esslöffel und Teelöffel brauchst du zum Abmessen von Zutaten. In den Rezepten verwendet man für Esslöffel die Abkürzung EL und für Teelöffel TL.
  3. Ein Nudelholz nimmt man zum Ausrollen von Teig.
  4. Auf ein Auskühlgitter legt man Kekse, Brot und Kuchen nach dem Backen, damit das Gebäck rundherum gut abkühlen kann.
  5. Ofenhandschuhe! Die sind wichtig, damit man sich am Ofen und den heißen Backblechen nicht die Finger verbrennt!
  6. Einen Messbecher brauchst du zum Abmessen von Flüssigkeiten. Es gibt auch Messbecher, mit denen man Mehl und Zucker abmessen kann. Das ist hilfreich wenn man keine Küchenwaage hat.
  7. Ein Schneebesen ist prima zum Rühren von Teig, der nur kurz gerührt werden muss. Z.B. für Teig von Muffins oder Cookies.
  8. Ein Teigschaber ist toll. Damit kann man prima den letzten Teigrest sauber aus der Rührschüssel kratzen, dann bleibt kein Fitzelchen zurück.
  9. Brettchen und Messer nimmt man zum Hacken von Nüssen und Schokolade oder zum Würfeln von Obst, Marzipan und anderen Dingen.
  10. Rührschüsseln in verschiedenen Größenbrauchst du immer, am besten gleich zwei oder drei.
  11. Ein Handmixer ist prima für Kuchenteig, Eierschnee und Schlagsahne. Manchmal gibt es Knethaken dazu, damit kann man zähen Teig wie Hefeteig oder Honigkuchenteig kneten.
  12. Keksdosen aus Kunststoff oder Metall zum Aufbewahren von Gebäck dürfen nicht fehlen.
  13. Ausstechförmchen für Kekse gibt es in ganz vielen verschiedenen Formen!
  14. Eine Küchenwaage braucht man zum Abwiegen von Zutaten. Bei vielen Rezepten sollte man recht genau nach Rezeptangabe abwiegen, damit das Gebäck gut gelingt.
  15. Ein Backpinsel ist prima zum Bestreichen von Keksen mit Zuckerguss oder Ei. Brot und Brötchen werden oft mit Wasser oder Milch eingepinselt.
  16. Küchenreiben kann man grob und fein bekommen. Eine feine Reibe ist geeignet um die Schale von Zitrone oder Orange abzuhobeln.
  17. Mit einem Pfannenwender legst du die heißen Kekse vom Backblech auf das Auskühlgitter.
  18. Kuchen kannst du in verschiedenen Backformen backen, z.B. in einer Napfkuchenform, einer Kastenform oder in einer Springform. Es gibt auch Formen für Muffins oder ganz ausgefallene Formen die wie ein Teddy, Herz oder Auto aussehen. Und es gibt flache Kuchen die man auf einem Backblech backen kann. Die heißen dann Blechkuchen.

Noch keine Kommentare – schreib doch den ersten!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere