Alle meine Kekse

Grimbos A-Zi-Ma-Muffins

Im Herbst freut Grimbo sich immer auf die leckeren, frischen Äpfel, die es überall gibt. So viele verschiedene Sorten und Farben! Dann beginnt auch wieder die Zeit, in der vieles mit Zimt gewürzt wird. Und Äpfel mit Zimt – das ist einfach das Allergrößte, findet Grimbo!

Darum geht Grimbo gleich los um im Supermarkt alle Zutaten für seine geliebten A-Zi-Ma-Muffins einzukaufen. A-Zi-Ma steht für Apfel-Zimt-Marzipan. Das ist eine prima Kombination für saftige, herbstliche Muffins. Im Hasi-Markt sucht Grimbo alle nötigen Dinge und legt sie in den Einkaufswagen. Aber das ist gar nicht so einfach auf den verschlungenen Pfaden! Hilf Grimbo, alle Zutaten einzusammeln, ohne ein einziges Wegstück doppelt zu gehen. Auf der Einkaufsliste kannst du abhaken, was schon im Wagen liegt.

Sind alle Zutaten komplett? Dann ab durch die Kasse und schnell nach hause, Muffins backen!

Apfel-Zimt-Muffins-Raetsel

Für 12 bis 14 Muffins brauchst du:

  • 2 mittelgroße Äpfel
  • etwas Zitronensaft und falls vorhanden, etwas geriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 80 g Zucker, gerne braun
  • 50 ml neutrales Pflanzenöl
  • 1 dickes oder 2 kleinere Eier
  • 150 ml Natur-Joghurt
  • 180 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • 50 g Marzipan-Rohmasse grob gerieben oder fein gewürfelt
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 Prise Salz
  1. Schäle die Äpfel und schneide sie in kleine Würfel. Vermische sie mit etwas Zitronensaft und der geriebenen Zitronenschale. Hacke oder reibe das Marzipan und vermische es mit den Apfelstücken.
  2. Verquirle in einer Rührschüssel das Ei tüchtig mir dem Zucker bis es ganz schaumig wird. Am besten mit einem Schneebesen, das macht Laune! Dann rühre nacheinander Öl und Joghurt gründlich unter.
  3. Vermische in einer anderen Schüssel das Mehl mit Zimt, Backpulver, Salz und Natron.
  4. Schütte das Mehlgemisch durch ein Sieb in die Schüssel mit der flüssigen Masse. Darauf schütte die Apfelwürfel mit dem Marzipan.
  5. Vermische dann alles gut mit einem Teigschaber, aber nur so lange, bis keine Mehlnester mehr zu sehen sind. Lieber nicht zu lange rühren, denn sonst werden die Muffins zäh.
  6. Setze die Muffin-Förmchen auf ein Backblech und verteile den Teig auf die Förmchen. Mach die Förmchen nicht randvoll, sonst läuft der Teig beim Backen über. Grimbo benutzt Förmchen aus Silikon, man kann aber auch eine Muffin-Backform aus Metall verwenden.
  7. Dann kommen die Muffins bei etwa 180 °C für 25 Minuten in den Ofen. Wenn die Muffins fertig gebacken sind, nimm sie vorsichtig aus den Förmchen und lasse sie auf einem Auskühlgitter abkühlen.

Tipp: Mische in einem Schälchen einen Esslöffel grobkörnigen Zucker mit einem TL Zimt. Streue je eine Prise davon auf den Teig bevor du die Muffins in den Ofen schiebst.

Und dann kann es los gehen: Lecker Kaffee kochen und Muffins futtern – die schmecken auch gut mit Sahne!

Apfel-Zimt-Baer

Schau mal hier: Das Hasi-Markt-Rätsel kannst du dir als PDF herunterladen und ausdrucken, klicke dafür einfach auf den Link: A-Zi-Ma-Muffins-Raetsel. Dann musst du nicht deinen Bildschirm anmalen. Die Auflösung gibt es hier.

Schon 2 Kommentare

  1. Eva sagt:

    freu mich, dass ich hier gelandet bin. Süße Rezepte toll illustriert, dann schmeckts gleich doppelt!

    Viele Grüße
    Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.