Alle meine Kekse

Ein Jahr Allemeinekekse!

Grimbos Bärenbrocken zum Geburtstag

Hurra! Allemeinekekse.de ist ein Jahr alt geworden! Das muss mit ganz viel gutem Kuchen gefeiert werden, findet Grimbo.

Grimbo ist ein Experte, wenn es um das Thema Schokolade geht. Seine besondere Leidenschaft gilt saftigen, schokoladigen Kuchen. Anlässlich des ersten Geburtstags von Allemeinekekse.de stellt er heute gemeinsam mit seinem Assistenten, dem Hasen, sein famoses Rezept für Grimbos Bärenbrocken vor! Achtung – sehr schokoladig und unglaublich lecker!

grimbos-baerenbrocken-7

Du brauchst für eine eckige Backform von etwa 21 x 21 cm Größe:

  • 125 g Butter
  • 125 g Mehl
  • 125 g dunkle Schokolade
  • 180 g Zucker, braun
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • (evtl. 1 TL Zimt, nur wenn man das mag)
  • 1 Prise Salz, gern grobes Meersalz
  • 2 Tütchen Vanillezucker á 8 g
  • 100 g grob gehackte Nüsse, z. B. Walnüsse oder Cashews

Gut zu wissen: Grimbos Bärenbrocken sind auch bekannt unter dem Namen „Brownies“. Aber seine Rezeptur ist natürlich die bärigste von allen.

 

So geht’s:

  1. Gib die Butter in einen Topf und lasse sie bei geringer Hitze schmelzen. Zerlege die Schokolade in Stücke und schmelze sie in der heißen Butter. Rühre immer gut um!
  2. Rühre Zucker und Vanillezucker in die Masse und gib danach die Nüsse hinzu. Lass die Masse etwas abkühlen und schütte sie in eine Rührschüssel.
  3. Vermische in einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und Zimt.
  4. Gib das Mehlgemisch zur Schokomasse. Am besten durch ein Sieb, damit das Gebäck schön fein wird.
  5. Vermische alles mit dem Mixer zu einem gleichmäßigen Teig. Gib dann die Eier hinzu und rühre sie ebenfalls gründlich unter.
  6. Nimm eine Backform und fette sie ein oder kleide sie mit Backpapier aus. Verteile den Teig sorgfältig und gleichmäßig in der Form. Das ist gar nicht so einfach, denn der Teig ist ziemlich zäh und furchtbar klebrig!
  7. Backe den Teig bei 175°C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene etwa 35 bis 40 Minuten. Tipp: Mach die Stäbchenprobe. Grimbo mag die Bärenbrocken „well done“ also nicht allzu matschig von innen. Wenn bei der Stäbchenprobe nichts hängen bleibt, sind sie fertig gebacken. Manch einer mag die Bärenbrocken/Brownies richtig feucht und matschig, dann kann man sie auch schon etwas eher aus dem Ofen nehmen. Ganz roh soll der Teig aber auf keinen Fall sein!
  8. Nach dem Backen sollen die Bärenbrocken in der Form bleiben, bis sie ganz abgekühlt sind. Danach kannst du den Kuchen in Würfel beliebiger Größe schneiden.
  9. Und dann: Bärenbrocken futtern, bis kein Krümelchen mehr übrig ist! Happy Birthday, Allemeinekekse!

Wenn du auch ein Schoko-Experte bist, schau doch mal die Rezepte für Edis Affenkuchen (klick) oder Krümels Schokorangen-Cookies an (klick).

Schon 4 Kommentare

  1. Sofie sagt:

    Hmm…Yummy, vielen Dank für die tolle Rezeptidee, muss ich unbedingt mal ausprobieren 😉
    Liebe Grüße, Sofie

    • Lotte sagt:

      Hallo Sofie, danke für deinen netten Kommentar! Schön, dass du hierher gefunden hast.
      Liebe Grüsse aus Dortmund – von Lotte

  2. Cathy sagt:

    Besser spät als nie: Happy Birthday!
    Und das Rezept klingt super lecker – wird demnächst ausprobiert.

    • Lotte sagt:

      Hi Cathy, vielen herzlichen Dank! Wie schön, dich hier zu treffen! Liebe Grüße, Lotte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.