Alle meine Kekse

Schokokekse für Ari

Die Fliege Suse-Fluse ist ein großer Fan von ari.

ari ist Zeichner und malt sehr lustige Bilder. Kürzlich gab es im schönsten Museum der Welt, dem Caricatura Museum für komische Kunst in Frankfurt, eine ganz großartige Ausstellung mit seinen Werken. Die hat Suse-Fluse sich natürlich angeschaut!

Suse-Fluse ist hin und weg von aris komischer Kunst. Es gab in der Ausstellung so viel zu sehen und noch mehr zu lachen! Besonders die vielen bemalten Bierdeckel haben Suse-Fluse beeindruckt. Über 280 Stück hat der Künstler mit Tusche, Pinsel und Farbe bearbeitet. Häufig geht es bei den Motiven ums Essen, was Suse-Fluse überaus inspirierend fand. Einige dieser bemalten Bierfilze hat ari für Suse-Fluse herausgesucht, damit sie sie euch hier auf Allemeinekekse.de zeigen kann. In dieser Diashow kann man sie anschauen:

 

Darüber hat Suse-Fluse sich so gefreut, dass sie überlegt, was sie ari dafür geben kann, um sich zu bedanken. Von Lotte hat sie erfahren, dass ari Kekse mag. Und Schokolade. Und da hat sie eine Idee! Sie backt ihre köstlichen fein-herben Spezial-Schokokekse (insgeheim nennt sie sie liebevoll „Fliegendreck“), schnürt ein hübsches Päckchen und schickt ihm die Kekse mit der Post.

Aufgepasst! Hier verrät sie euch das Rezept für ihre leckeren Schokokekse:

Du brauchst für etwa 25 Kekse:

  • 250 g Mehl
  • 2 große Eier
  • 130 g Zucker, braun
  • 100 g weiche Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g dunkle Schokolade, grob gehackt
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1/2 TL grobes Salz
  • Für den besonderen Pfiff: Wahlweise 1/2 TL Lakritzwurzel-Pulver (gibt es in Skandinavien im Supermarkt oder im Internet zu kaufen und passt toll zu dunkler Schokolade) oder 1/2 TL Zimt. Oder einfach beides weglassen, geht auch.

So geht’s:

  1. Schlage die Butter mit dem Zucker zu einer schaumigen Masse.
  2. Gib die Eier hinzu und schlage sie gründlich unter.
  3. Vermische Mehl, Backpulver, Kakao, Lakritz oder Zimt und Salz gründlich und gib alles am besten ein mal durch ein Sieb.
  4. Hebe das Mehlgemisch mit einem Teigschaber unter die feuchte Masse, gib auch die gehackte Schokolade hinzu. Wichtig: Nur so lange rühren, bis keine Mehlnester mehr zu sehen sind. Zu langes Rühren macht die Kekse zäh.
  5. Nimm zwei Esslöffel und mache etwa 25 Teig-Kleckse auf zwei Backbleche, die mit Backpapier ausgelegt sind. Der Teig ist ein bisschen klebrig. Lasse genug Platz zwischen den Klecksen, denn die Kekse werden beim Backen etwas breiter. Tipp: Streue ein paar einzelne grobe Salzkörnchen auf jeden Teig-Klecks, das schmeckt äusserst pikant!
  6. Backe die Schokokekse bei 180 °C Umluft-Betrieb für ca. 18 bis 20 Minuten.
  7. Nach dem Backen müssen die Kekse auf einem Auskühlgitter ganz abkühlen, bevor du sie aufessen oder in eine Geschenkschachtel legen kannst.
  8. Dann futtere die Kekse auf oder schenke sie jemandem, den du magst.

Eines morgens klingelt der Postbote an Suse-Fluses Haustür. Was für eine Überraschung – Post von ari! Ein Buch mit vielen wunderbar witzigen Cartoons, eine umfassende Sammlung allerfeinster komischer Zeichnungen, handlich verstaut zwischen zwei dicken Pappdeckeln. Dieses Buch mit dem Titel »Das ist mein Hip Hop«, erschienen beim Lappen Verlag, gehört einfach in jeden Haushalt, findet Suse-Fluse und freut sich auf die spaßige Lektüre!

Auch Lotte Wagner sagt „Vielen Dank, Ari Plikat für die Bereitstellung der Fotos von seinen Arbeiten und dass die Bilder hier auf Allemeinekekse.de gezeigt werden dürfen.

Und noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Magst du Gebäck mit Schokolade? Dann probier doch mal Grimbos Bärenbrocken!

 

 

Schon 2 Kommentare

  1. Cathy sagt:

    In der kleinen Dia-Show gefällt mir „Der Schrei“ am besten. 😀
    Und das Keksrezept klingt verboten gut und liegt schon auf meinem Ausprobierstapel! Lecker, lecker.

    • Lotte sagt:

      Hi Cathy, mein Favorit aus Aris Sammlung ist „Einen noch“ ;-)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.