Alle meine Kekse

Heinrichs Resterampe

Heinrichs Resterampe, ein saftiger Obstkuchen!

Eber Heinrich ist stolz auf seinen Garten. Dort hat er viele Obstbäume gepflanzt. Heinrich mag so furchtbar gern Obst und Beeren, er möchte keinen einzigen Tag darauf verzichten. Im Winter gibt es leider keine Erdbeeren, Himbeeren oder Kirschen. Für diese Zeit hat Heinrich einige Äpfel und Birnen im Keller eingelagert. Die letzten Pflaumen der Saison hat er getrocknet, so halten sie sich lange und ausserdem schmecken die Trockenpflaumen gut. Heinrichs Freund Kroko-Jupp mag auch ganz gern Obst. Darum besucht er Heinrich immer dann, wenn grade Erntezeit ist. Kroko-Jupp hilft Heinrich beim Einsammeln der Früchte und fährt hinten auf dem Trecker-Anhänger mit.

Achtung, hier kommt ein kleines Bilderrätsel: Wie viele Äpfel, Birnen und Pflaumen hat Heinrich geerntet? Und wie viele kann er davon für Kuchen verwenden, wenn man alle wurmstichigen Obststücke abzieht?

Eber Heinrich hat sich ein ganz besonderes Kuchenrezept für die kalte Jahreszeit ausgedacht. So kann er sein leckeres Obst auf köstliche Weise verarbeiten und im Winter genießen. Kroko-Jupp findet das ziemlich gut. Heinrichs Geheimtipp ist eine Prise Kardamom im Teig. Das macht diesen Kuchen zu einem unvergleichlich feinen Winterkuchen, der saftig und sooo lecker ist!

 

Für Heinrichs Resterampe brauchst du:

  • 100 g weiche Butter
  • 180 g Mehl (Typ 550 oder 1050)
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 3 Eier
  • 170 g braunen Zucker
  • 1 Bio-Limette oder Bio-Zitrone, Schalenabrieb und Saft
  • 100 g Schmand oder Saure Sahne
  • 1 TL gemahlenen Kardamom, am besten frisch gemörsert
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 gute Prise Salz
  • einen Apfel, eine Birne und ca. 10 Backpflaumen

 

So geht’s:

  1. Schäle und putze Apfel und Birne und schneide sie in dünne Spalten. Gib sie in eine Schüssel und vermische sie mit der fein abgeriebenen Limettenschale und dem Saft. Dann schneide die Backpflaumen ein, zwei mal durch.
  2. Verquirle die weiche Butter und den Zucker zu einer schaumigen Masse. Gib dann den Schmand und die Eier hinzu und rühre alles tüchtig zusammen.
  3. Mische das Mehl gründlich mit dem Backpulver, Natron, Kardamom, Zimt und Salz in einer extra Schüssel.
  4. Gib das Mehlgemisch zu der Masse aus Zucker, Butter, Schmand und Eiern und rühre alles so lange, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
  5. Fülle den Teig in eine gefettete Springform mit 26 cm Durchmesser.
  6. Dann verteile das Obst auf dem Teig, drücke die Stücke ruhig ein bisschen in den Teig hinein.
  7. Backe den Kuchen bei 175 °C Umluftbetrieb auf der mittleren Schiene für ungefähr 45 Minuten. Mach die Stäbchenprobe um zu prüfen, ob der Kuchen fertig gebacken ist.
  8. Und dann genieße den Kuchen schnell mit einem großen Berg Schlagsahne! Denn der Kuchen ist auch für Würmer und Krokodile unwiderstehlich…

 

Magst du saftige Obstkuchen? Dann probier doch mal Suzies Apfelmus-Gugl oder Schrumpel-Apfel-Kuchen!

 

 

Schon 2 Kommentare

  1. Eva sagt:

    Ich mag deine Zeichnungen 🙂 ! Dazu die Geschichten rund um die Rezepte und die Rezepte selber – einfach toll!
    Liebe Grüße
    Eva

    • Lotte sagt:

      Vielen Dank Eva, ich freue mich über deinen lieben Kommentar :-), liebe Grüße aus Dortmund von Lotte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.