Alle meine Kekse

Paraladosaurus

Das schokoladige Geheimnis des Paraladosaurus

Hast du schon mal Paranuss-Schoko-Cookies gegessen? Das sind sehr knackige Kekse, voll mit köstlichen Nussbrocken und feiner dunkler Schokolade. Die Eichhörnchen-Bande ist ganz verrückt danach. Die kleinen frechen Kerlchen haben das seltsame Geheimnis über die Herkunft dieser besonderen Kekse gelüftet. Seit Generationen füttern sie den Paraladosaurus mit großen Mengen von Paranusskernen und dunkler Schokolade. Das einzigartige und wissenschaftlich völlig unerforschte Verdauungssystem dieser seltenen Saurier-Spezies vollbringt wahre Wunder. Das Ergebnis des Verdauungsvorgangs sind leckere, braune Kekse in Haufenform, die gleichzeitig nussig und schokoladig schmecken. Zum Glück ist der Paraladosaurus eigentlich immerzu hungrig!

Wenn du keinen Paraladosaurus in der Nähe hast, kannst du diese Kekse auch auf herkömmliche Art backen. Diese werden beinahe so gut wie das Paraladosaurus-Original.

 

Du brauchst für etwa 25 Cookies:

  • 130 g braunen Zucker
  • 2 Eier
  • 130 ml neutrales Pflanzenöl
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • eine gute Prise Salz
  • 50 g dunkle Schokolade mit 70 % oder mehr Kakaoanteil
  • 100 g Paranusskerne
  • 2 EL Kakaopulver zum Backen
  • 1 EL Puderzucker

 

Und so geht’s:

  1. Hacke zuerst die Nusskerne und bestäube sie mit dem Puderzucker, röste sie dann in einer beschichteten Pfanne bis es beginnt zu duften.
  2. Hacke die Schokolade in grobe Stücke.
  3. Schlage den Zucker mit den Eiern schaumig, füge dann das Öl hinzu und verquirle alles gründlich.
  4. Mische das Mehl mit dem Backpulver, Kakaopulver und Salz. Gib diese Mischung durch ein Sieb zu der flüssigen Masse. Rühre alles vorsichtig mit dem Teigschaber um.
  5. Gib Nüsse und Schokolade in den Teig. Rühre vorsichtig weiter mit dem Teigschaber um. Aber nur so lange, bis man keine Mehlnester mehr sieht.
  6. Nimm zwei Esslöffel und lege den recht klebrigen Teig in walnussgroßen Häufchen auf ein Backblech, das mit Backpapier belegt ist. Der Teig reicht für zwei Bleche. Lass etwas Abstand zwischen den Teighaufen, denn die Kekse werden beim Backen ein wenig breiter.
  7. Tipp: Streue eine ganz winzige Menge Salzkrümel auf die Teighäufchen. Das passt hervorragend zu schokoladigen Cookies!
  8. Backe die Cookies dann bei ca. 175 °C Umluft im vorgeheizten Ofen für ungefähr 15 Minuten. Schau genau auf die Ränder der Kekse, wenn diese sich dunkler färben, sind sie fertig.
  9. Lass die Kekse auf einem Auskühlgitter ganz abkühlen und lagere sie dann am besten in einer Keksdose. Verstecke diese gut vor den Eichhörnchen!

Tipp: Der Paraladosaurus frisst auch gern Walnüsse, Cashews, Haselnüsse, Mandeln… wenn du ihn damit fütterst, bekommst du leckere Varianten dieser Schoko-Cookies.

Magst du gerne Cookies mit Schokolade? Dann probier doch mal Krümels Schokorangen Cookies oder Suse-Fluses Schokokekse für Ari.

Schon ein Kommentar

  1. Franziska sagt:

    Um auch mal wieder hier zu schreiben: LECKER!! Bei Insta fiel bei mir leider nicht der Groschen, was ein Paraladosaurus ist. *lach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.