Alle meine Kekse

Das kann ja heiter werden!

F.W. Bernsteins grafisches Trainingslager an der Eider bekommt eine eigene Ausstellung im schönsten Museum der Welt, dem Caricatura Museum Frankfurt! Das ist eine große Ehre und Freude für alle Teilnehmenden des Seminars, das seit 1990 jedes Jahr in der letzten Augustwoche im Nordkolleg Rendsburg stattfindet.

Das Caricatura Museum liegt im Herzen von Frankfurt, es präsentiert die ständigen Ausstellungen der Neuen Frankfurter Schule und regelmäßig wechselnde Ausstellungen hochkarätiger komischer Kunst.

“Das kann ja heiter werden! Die Postkarten-Connection der Rendsburger Zeichnerei von 1990 bis heute.” Das ist der Titel der Ausstellung mit 262 Exponaten von insgesamt 65 Zeichnerinnen und Zeichnern. Bunt gerahmte Postkarten werden im F.W.-Bernstein-Kabinett präsentiert. Es ist ein Querschnitt durch per Post geschickte Botschaften aus 30 Jahren Karten-Korrespondenz, gezeichnet, gemalt, geschrieben, geklebt, gestempelt, gedruckt… nahezu jede Form der Gestaltung findet sich auf den kleinen Pappen wieder.

Karten kritzeln macht Spaß, Karten bekommen auch! Danke für Eure gezeichneten Grüße, liebe Franziska, Michaela, Otto, Hilde, Ina, Ari, Detlef, Conny, Philipp, POLO und Barbara.

Am Anfang der Vorbereitungen stand das Einsammeln der Postkarten von allen Kursteilnehmern. Ein jeder wurde gebeten, fünf der empfangenen Karten auszusuchen, einzurahmen und einzureichen. Dies geschah während des letzten Seminars im August 2019 am Nordkolleg in Rendsburg. Danach wurden die Bilder sicher in tollen Kisten verpackt. Diese wurden von der Firma Schulte Verpackungs-Systeme eigens dafür hergestellt und gespendet. Ari und ich haben dann noch für heitere Aufkleber gesorgt.

Das sind unsere Schulte-Transportkisten. Sie sind super stabil und sehen toll aus!

Die Zeichendinos Ari, Panne und Lotte machen sich auf die Socken nach Frankfurt. Immer gut ausgerüstet mit Kaffee und Reisebrötchen.

Zeichendinos auf dem Weg nach FFM

Ankunft im Caricatura Museum. Das Kuratoren-Team Ari, Panne und Lotte packt aus und sichtet das Material. Ganz schön viel Arbeit. Ein Tag reicht nicht aus, um alle Bilder an die Wände zu kleben. Ja, kleben! Die Rahmen werden mit einem besonderen Klebeband an den Wänden fixiert.

Auspacken, sichten, dokumentieren.

Auslegen, Klebeband fixieren, sortieren – wie sollen die Bilder arrangiert werden?

Um ein Bild an der Wand zu fixieren, sind vier Hände und eine Wasserwaage nötig. Panne und Ari machen das wirklich gut! Derweil sitze ich auf dem Boden und knibbele den Schutzfilm vom Klebeband an den Rahmen ab. Überall liegen rote Schnipsel auf der Erde.

Das ist perfekte Teamarbeit!

Die Bilder mit all ihren unterschiedlichen bunten Rahmen werden in einer fröhlichen Petersburger Hängung angeordnet.

Stück für Stück füllen sich die Wände.

Hurra, alle Bilder hängen an ihrem Platz! Im Hintergrund sieht man rechts den Abschnitt mit über 40 Postkarten, die F.W. Bernstein an seine Zeichengemeinde geschickt hat. Jetzt schnell noch ein paar Fotos und ein Filmchen für Instagram…

Bilder an der Wand, Schnipsel auf dem Boden. Ergebnis eines langen Tages.

Die Mühe hat sich gelohnt! Alle unsere Postkarten hängen im F.W.-Bernstein-Kabinett! Na ja, fast alle. Ein Rahmen braucht dann doch einen Nagel in der Wand, der kommt etwas später.

Welche Freude! Unsere Zeichnungen im Kabinett von Seminargründer Fritz alias F.W. Bernstein.

Eine Ausstellung zu organisieren ist ein ziemlich umfangreiches Projekt. Aber Bilder aufhängen ist nur der eine Teil der Vorbereitung. Hinzu kommt die Herstellung von Werbemitteln, Plakaten, Einladungskarten und ein wunderschöner Katalog! Um all diese Medien hat sich Peter P. Neuhaus gekümmert, hat sie gestaltet, Beiträge gesammelt, Texte geschrieben, mit Druckereien kommuniziert. Ein großes Dankeschön, das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen!

Zur Ausstellung gibt es einen feinen Katalog, gestaltet von Peter P. Neuhaus.

Jetzt ist alles vorbereitet. Morgen, am Mittwoch, den 4. März 2020 um 18:00 Uhr ist Vernissage! Diese Ausstellung hängt bis zum 23. August 2020. Kommt doch mal gucken. Es ist immer ein Vergnügen, Zeit im schönen Caricatura Museum zu verbringen! Ich freu mich drauf!

Zum Schluss möchte ich mich für die Unterstützung vieler Helferinnen und Helfer bedanken, ohne die wir dieses Projekt nie auf die Beine gestellt hätten.

Das sind:

Caricatura Museum Frankfurt und das ganze Caricatura-Team Frankfurt und Kassel

Neuhaus Gestaltet Peter P. Neuhaus

Alle Zeichnerinnen und Zeichner des Seminars und die Rendsburger Vor-Ort-Helfer

Nordkolleg Rendsburg

Schulte Verpackungs-Systeme

Sabine Weigle

Und last but not least: Ari und Panne, mit denen die Zusammenarbeit sooo viel Spaß macht! Gerne wieder!

 

 

 

 

Schon 6 Kommentare

  1. Liebe Lotte,
    vielen, vielen, vielen herzlichen Dank, dass ihr euch so für diese Ausstellung eingesetzt habt!
    Die Fotos sehen wirklich toll aus! Das ist so schön, dass das alles zusammen gekommen ist!
    Man kriegt doch sofort Lust wieder eine Postkarte zu zeichnen. Es lebe die Kritzelei!
    Danke!
    Kirstin Warschau

    • Lotte sagt:

      Liebe Kirstin, ja, schade, dass man vorerst die Ausstellung nicht ansehen kann, aber sie hängt ja noch den ganzen Sommer. Und Postkarten-Kritzelei ist grade jetzt wohl ein prima Zeitvertreib 🙂 Liebe Grüße! Lotte

  2. Conny Ahrens sagt:

    Alles ist sooo supertoll gewordern! Danke liebe Lotte, lieber Ari und lieber Panne. Feiert ordentlich die Vernissage, die Ausstellung, die Leute, die Bilder….die schönen Erinnerungen….alle werden dabei sein. Ganz bestimmt..die die nicht vor Ort sein können…in Gedanken!!! GLG Conny

    • Lotte sagt:

      Danke liebe Conny! Ich hoffe, dass wir uns bald wieder sehen und die nächsten Projekte zusammen feiern können… zum Beispiel unsere Kanal-Ausstellung im August! Liebe Grüße, Lotte

  3. Franziska sagt:

    Ganz liebe Grüße und einen großen Dank, daß Du und ihr uns hier so teilhaben laßt!

    Franziska (alachia)

Schreibe einen Kommentar zu Conny Ahrens Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere