Alle meine Kekse

Stäbchenprobe

Die Zwillinge Antje und Fintje zeigen heute eine praktische Methode, um zu schauen, ob ein Rührkuchen gar ist. Dazu kann man die ganz einfache Stäbchenprobe machen. Antje und Fintje benutzen dafür ein Holzstäbchen, zum Beispiel einen kleinen Holzspieß für Lebensmittel. Solche Holzspieße bekommt man im Supermarkt.

Auf der Abbildung siehst du die einfache Stäbchenprobe

Wenn die Backzeit abgelaufen ist, stich mit dem Holzstab in der Mitte oder an der dicksten Stelle deines Kuchens möglichst senkrecht in den Teig bis zum Boden und ziehe ihn vorsichtig wieder heraus. Kleben feuchte Teigreste am Stäbchen fest, muss der Kuchen noch ein paar Minuten länger backen.

Ist das Stäbchen trocken und sauber oder hängen nur einige winzige trockene Krümel daran, ist der Kuchen fertig gebacken und kann aus dem Ofen genommen werden.

Wenn man Kuchen mit Obststücken oder Schokolade backt, kann es passieren, dass man in ein Stück Obst oder Schokolade sticht und davon etwas hängen bleibt. Dann ist es nicht ganz so einfach zu erkennen, ob der Teig durchgebacken ist. Man kann dann das Stäbchen kurz mit Küchenpapier reinigen und an einer anderen Stelle erneut den Test durchführen.

Viel Spaß beim Backen und gutes Gelingen!

Bei diesen Kuchen kann man die Stäbchenprobe übrigens prima anwenden: Schampus-Kuchen oder Edis Affenkuchen

 

Noch keine Kommentare – schreib doch den ersten!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.